Tag 41 – Prioritäten

Heute hatte ich jede Menge auf der Arbeit zu tun – doch ein Müsli mit Hafermilch, eine Birne und eine Banane sowie Gemüsereis mit paniertem Blumemkohl haben mir reichlich Kraft gegeben. Natütlich war der Kaffee auch nicht verkehrt.

Auch heute hatte wieder jemand auf der Arbeit Geburtstag, auch heute standen wieder verführerische Haribonaschreien mit Gelantine satt in der Küche, auch heute habe ich entsagt.

Danach hatte ich sogar noch genügend Zeit, um ein Stündchen zu laufen und mir nachher noch panierte Auberginen zu machen, damit die nächsten zwei Tage ähnlich locker vonstatten gehen werden…

Das ist der Grund, dass ich heute wieder nur einen so kurzen Post ablasse, denn noch wichtiger, als über Veganismus zu schreiben ist es, zumindest sehe ich das so, es zu leben, zu kochen, zu genießen. Und damit der Genuss nicht zu kurz kommt, empfehle ich Euch hier allerwärmstens dieses Video – es gibt im Grunde nichts, was man auf die Art nicht vegan panieren kann und bestimmt auch nichts, was danach nicht himmlisch schmeckt. Lang lebe General Tso!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.